Forstenrieder Volkslauf – 9. April 2016

11. April 2016

Rund 1.000 Läufer stellten sich beim 30. Forstenrieder Volkslauf der 10 km Strecke bzw. dem Halbmarathon. Nach Regenschauern am Vormittag war es pünktlich zum Start trocken und bei kühlen 9 Grad herrschten optimale Rennbedingungen. Die Strecke ist flach und führt über asphaltierte Wege in den Forstenrieder Park, wo die gefürchteten Wildschwein-Attacken an diesem Nachmittag ausblieben und alle Läufer wohlbehalten das Ziel erreichten. Die Strecken sind exakt vermessen, so dass der Lauf als gute Standortbestimmung nach der Winterpause dienen kann. Einziger Swiss Life Sportclub Läufer war Gerhard Stuber mit einer Zeit von 00:45:30 über die 10 km Distanz.

Gratulation!

Silvesterlauf 2015

31. Dezember 2015

DSCN6468.JPGWie der Name schon sagt, fand der letzte Lauf des Laufjahres 2015 am 31.12.2015 statt.

Es war der Silvesterlauf in München mit den angebotenen Strecken: 5 und 10 km. weiterlesen »

Firmenlauf 16.07.2015

16. Juli 2015

DSC_1852.JPGIn diesem Jahr haben die Organisatoren des B2Run-Laufs zwei Neuerungen eingeführt: Einmal gab es zwei echte Startblöcke: um 19:00 Uhr mit dem bekannten Durchstarter-Block (A und B) und um 19:45 Uhr. Und zum anderen wurde die Strecke wieder einmal verändert. Die Streckenlänge betrug in diesem Jahr 6,1 km. weiterlesen »

Ausradln 28.09.14 mit zwei Superlativen

28. September 2014

Erstmals war das Allgäu Ziel des offiziellen Saisonendes der Swiss Life Rennradler. Interessanterweise können sich nur sehr wenige Münchner für den staufreien Weg in die Ferienregion erwärmen. Umso angenehmer gestaltete sich die landschaftlich immer wieder herrliche Tour mit Start bei Wertach, weiter Richtung Sonthofen und über den Riedbergpass. Dieser ist mit 1407 m Höhe der höchste befahrbare Gebirgspass Deutschlands. Die Passstraße weist auf beiden Seiten Rampen mit bis zu 16% Steigung auf. Danach ging es über die Grenze nach Vorarlberg, Sibratsgfäll und praktisch autofrei Richtung Oberstdorf, und dann über den Oberjoch Paß. Der über acht Kilometer moderat ansteigende Pass mit 107 Kurven gilt als die kurvenreichste Straße Deutschlands. Nach einem kurzen Abstecher ins österreichische Jungholz war nach 124 km, knapp 2.000 Hm und geradezu grandiosem Wetter das Ziel in Wertach wieder erreicht.

Bildmaterial folgt

Wendelsteinrundfahrt 23.08.14

24. August 2014

Ein Jubiläum gab es bei der diesjährigen Radrundfahrt: bereits zum 25. Mal jährt sich die legendäre Veranstaltung, die sich um den über 1.800 m hohen Wendelstein schlängelt. Neben der beeindruckenden Streckenführung überzeugte auch die üppige Verpflegung die 1.500 Teilnehmer. Von deftig mit Rührei oder Kässpatzen bis süß mit Kuchen oder Obst, die Organisation verdiente wieder einmal ein volles Lob.

Der Swiss Life Sportclub war natürlich auch dieses Jahr wieder am Start. Neben den Marathon-Neueinsteigern Andrej Trakostanec und Joseph Reiter nahmen noch Sonja Heinzel, Josef Huy, Rudi Gerstl, Norbert Winkhart, Winfried Schmidt, Manfred Maierhofer und Rainer Schmidt teil.

Bildmaterial folgt

Trento Radmarathon, 20.07.2014

21. Juli 2014

Über die italienischen Landesgrenzen hinaus weitgehend unbekannt ist der „La Leggendaria Charly Gaul Trento Monte Bondone“ Radmarathon im norditalienischen Trentino. Erstmalig am Start war mit Winfried Schmidt ein Swiss Life Sportclub Fahrer.

Los ging es am Sonntag Morgen mit der Startaufstellung in Mitten des wunderschönen historischen Zentrums der Stadt Trento. Zum Start um 8:00 Uhr zeigte das Thermometer bereits 26 Grad. Richtig heiß wurde es dann erstmalig nach dem der erste von drei Anstiegen des Renntages nach mehr oder weniger flachen 10 km erreicht war. Mit 350 Hm war diese Herausforderung nicht allzu massiver Natur, aber durch das von den Italienern gleich hoch angeschlagene Tempo richtig schweißtreibend. Der schnellen Abfahrt folgten etwa 20 flache km durchs Etschtal, wieder quer durch Trento, und weiter in südlicher Richtung. Die Tatsche, dass die Strecke durch die Hauptstadt des Trentin führt stört auf Grund der für den öffentlichen Verkehr komplett gesperrten Straßen überhaupt nicht. Vielmehr ist es ein ganz besonderes Erlebnis ohne auf Autos achten zu müssen, nicht nur durch die Stadt sondern durch viele weitere reizvolle Teile des Trentin zu radeln. weiterlesen »

B2Run – München – 6,4 km – 15.07.2014

15. Juli 2014

DSC_1814Auch in diesem Jahr ist der Firmenlauf das größte Laufereignis für die Swiss Life Läuferszene. Knapp 40 Läuferinnen und Läufer waren am Dienstag, den 15. Juli 2014, mit auf der Strecke und haben sich der 6,4 km langen Strecke durch den Olympiapark in München gestellt. weiterlesen »

Freyung RTF 13.07.14 und ein Superlativ

14. Juli 2014

Es gibt sie noch, die Geheimtipps. Bei Radveranstaltungen im Bayerischen Wald denkt man meist an den Arber Radmarathon mit vierstelligen Teilnehmerzahlen. Deutlich familiärer geht’s beim Freyunger Dreiländer-Radmarathon zu. Zur Auswahl stehen vier Distanzen von 40 bis 205 km. Die beiden längeren Strecken führen durch den Nationalpark Bayerischer Wald über die tschechische Grenze nach Böhmen in den Nationalpark Sumava bis zum Moldaustausee. Ausgewiesene Radstrecken ohne Autoverkehr versprechen ungetrübten Fahrgenuß. Weiter geht’s ins oberösterreichische Mühlviertel und wieder zurück in den Nationalpark Bayerischer Wald. Nicht umsonst wird diese Gegend mit der steten Hügellandschaft auch als die Toskana Bayerns bezeichnet. weiterlesen »

Maratona dles Dolomites 06.07.14

07. Juli 2014

Maratona 2014 Team SL

Nicht umsonst zählen die Dolomiten in Südtirol zu den landschaftlich beeindruckendsten Alpenregionen in Europa. Auch die internationale Radfahrerszene trifft sich jährlich in Corvara zum legendären Maratona dles Dolomites. 9.000 Starter aus 54 Ländern zwängten sich bis 06:30 Uhr in die vier Startgruppen. Für die erste Gruppe qualifizierten sich Sabine Polmann (Swiss Life Asset Managers Schweiz) und Winfried Schmidt. Norbert Winkhart und Rainer Schmidt starteten aus der dritten Gruppe. Während die vorderen Starter naturgemäß sehr gute Bedingungen vorfanden, wurde es weiter hinten bald eng. Am ersten Anstieg, dem Passo Campolongo, hiess es für das Peloton auch mal Stop & Go. Erst nach dem zweiten Berg der sog. Sella-Runde, dem Passo Pordoi, zog sich das Fahrerfeld auf der komplett gesperrten Strecke auseinander. Neu war dieses Jahr eine zusätzliche Schikane in La Villa, nur 5 km vor dem Ziel: der als „Katzenmauer“ bezeichnete Anstieg war mit 300 m zwar recht kurz, jedoch mit bis zu 19% Steigung der steilste Anstieg der Rundfahrt. weiterlesen »

WM Qualifikation Radmarathon St. Pölten 15.06.14

16. Juni 2014

St Pölten 20140615_015Nahezu perfekte äußere Bedingungen herrschten bei der siebten Auflage des Radmarathons im oberösterreichischen St. Pölten. Die Veranstaltung diente gleichzeitig als Qualifikationsrennen für die Amateur-Weltmeisterschaft Ende August in Slowenien. Die ca. 1200 Starter konnten sich für eine 80 km oder 158 km lange Strecke entscheiden. Vom Swiss Life Sportclub nahmen Winfried und Rainer Schmidt weiterlesen »